EU-Arzneimittel

Parallel- bzw. Re-Importe

Im europäischen Arzneimittelmarkt unterscheiden sich die Preise der einzelnen Arzneimittel teilweise erheblich. Die Gründe hierfür sind vielfältig: In den Ländern sind nicht nur die Gesundheitssysteme unterschiedlich strukturiert, sondern auch die Einkommen und die Lebenshaltungskosten variieren sehr stark, ebenso wie die gesetzlichen Vorgaben bzw. die Steuersätze.

Import-Arzneimittel können durch ihren Preisvorteil dazu beitragen, die großflächige Versorgung der Bevölkerung mit hochwirksamen Arzneimitteln sicherzustellen und  gleichzeitig durch den ökonomischen Aspekt das Gesundheitswesen zu entlasten.

Bei Import-Arzneimitteln unterscheidet man:

Parallelimporte

Dies sind Original- bzw. Marken-Arzneimittel aus europäischer Produktion, die die Importfirmen vom jeweiligen Hersteller vor Ort kaufen und dann nach Deutschland einführen (national zugelassene Präparate).

Parallelvertrieb

Unter dem Parallelvertrieb von Arzneimitteln versteht man den Handel mit zentral über  die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) zugelassenen Arzneimitteln (europäisch zugelassene Präparate).

Reimporte

Darunter versteht man in Deutschland produzierte Marken-Arzneimittel, die an das europäische Ausland verkauft wurden. Importunternehmen kaufen exakt diese Produkte wieder zurück und führen sie dann wieder nach Deutschland ein.

Sowohl bei Parallelimporten, dem Parallelvertrieb als auch bei Reimporten handelt es sich um hochwertige, innovative und effektive Arzneimittel, deren Wirksamkeit und Verträglichkeit durch jahrelange Forschung und Entwicklung der Originalhersteller immer weiter verbessert und im Sinne der Patienten optimiert wurde.

Zweitmarken

Die wichtigste Aufgabe als verantwortungsvolles Pharmaunternehmen sieht die Krugmann GmbH darin, genau diese Therapien zur Verfügung zu stellen, die die Patienten dringend benötigen und ihre Lebensqualität entscheidend verbessern. Unser Ansatz ist es , Präparate auf qualitativ höchstem Niveau anzubieten – und diese auch für alle Betroffenen zugänglich zu machen, damit diese von innovativen Behandlungsoptionen ohne Einschränkungen profitieren können.

Aus diesem Grund bieten wir neben unseren Parallelimporten auch so genannte „Zweitmarken“ hochwertiger Arzneimittel an: Bei Zweitmarken unterscheiden sich zwar die Produktnamen und Vertriebsfirmen, die Präparate selbst kommen jedoch aus ein und derselben Produktionsstätte und sind somit absolut identisch.

Wir bieten somit:

  • eine einwandfreie pharmazeutische Qualität, die den strengen Kriterien der Behörden entspricht,
  • die Wirksamkeit und Zuverlässigkeit eines bewährten Arzneimittels
  • und die Sicherheit für Arzt und Patient, eine effektive Therapie zu einem günstigen Preis zu erhalten.

Mit unseren Zweitmarken können wir eine gleichbleibend hohe Qualität der Patientenversorgung sicherstellen, denn wir vertreiben ausschließlich bewährte, effektive, und sehr verträgliche Arzneimittel. Weitere Vorteile sind unsere hohen Produktions-, Qualitäts- und Logistikstandards, die wir für alle medizinischen Lösungen ganzheitlich umsetzen. Gleichzeitig tragen wir durch die kostengünstige Ausrichtung zur Entlastung des Gesundheitssystems und der Stabilisierung der Arzneimittelpreise in Deutschland bei und erfüllen so einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag.

Unternehmen

Krugmann GmbH ist ein spezialisiertes Unternehmen für die Ein- und Ausfuhr pharmazeutischer Erzeugnisse. Die Schwerpunkte liegen  auf dem Parallelvertrieb für sehr hochwertige Produkte sowie der Vermarktung von Zweitmarken.

Mehr

Kontakt

Haben Sie eine Frage zu unserem Unternehmen bzw. unseren Produkten? Dann kontaktieren Sie uns bitte.

Mehr